Facebook Facebook
  • de
  • en

Pilotenbericht im „Flügel“.

Das Flügel Magazin – Der ausführliche Pilotenbericht

„Flügel schreibt: „AEROLiTE, ein echtes Ultra-Leicht“

Das Flügel Magazin, eine renomierte und Auflage starke Fachzeitschrift für den Hobby,- und Berufspiloten veröffentlicht  in seiner neuesten Ausgabe den Pilot Report –  AEROLiTE 120. Der Bericht informiert umfassend über technischen Daten, Flugeigenschaften und Performance des Ultraleichtflugzeuges AEROLiTE 120. 

Das Fazit:
„Lass uns fliegen gehen mit dem wahrhaftigen Ultra-Leicht. Das einzige Problem, das viele mit der Aerolite haben werden, ist der Mangel an Verfügbarkeit. Wer eine hat, fliegt – vor allem oft und gerne. Und daes nun mal so ist mit den 120ern, es fehlt der zweite Sitz, um das Vergnügen zu teilen. Schade eigentlich. So wird die Aerolite, eines der faszinierenden Flugzeuge im Segment der leichten Dreiachser, stets umhüllt sein von einem Hauch der Exklusivität. Zum Glück gilt das auch fürden Kaufpreis, der exklusiv günstig ist.“

Lesen Sie hier den ganzen Bericht über das leichte Luftsportgerät.

AEROLiTE 120 als ULM in Frankreich.

Pilotenbericht in der französischen Fachzeitschrift „Vol Moteur“

AEROLiTE 120 Markteinführung in Frankreich – gelungen

Mit dem hochinteressanten Pilotenbericht in einer der führenden Fachzeitschriften „Vol Moteur“ aus Frankreich, ist uns die längst überfällige Markteinführung auch in Frankreich gelungen. Die AEROLiTE 120 wird ganz legal als ULM geflogen und unterliegt keinem Flugplatzzwang – vielleicht auch ein interessantes Vorbild für Deutschland? Start und Landungen werden, soweit wir informiert sind, mit dem Bürgermeister Vorort abgesprochen.

Die Flügel und das Höhen- und Seitenleitwerk lassen sich bei der AEROLiTE ist mit sechs Bolzen und Schnellkupplungen für die Teleflexzüge mit ein wenig Übung in kurzer Zeit auseinander nehmen. Die AEROLiTE 120 kann so bequem transportiert werden uns in einer Garage oder Scheune über den Winter lagern. Erfahren Sie hier mehr.

Wir halten für unsere französischen Kunden selbstverständlich ein französisches Flughandbuch bereit.

Bitte lesen Sie hier den ganzen Artikel.

Pionier – Vorbild – Inspiration.

Der Traum vom Fliegen | Otto Lilienthal

AEROLiTE 120 – eine Produktion für die Deutsche Welle

Es ist erst 125 Jahre her, dass  Otto Lilienthal, der deutsche Ingenieur aus Anklam, seine ersten Flugversuche unternahm. Seit seiner Kindheit interessierte er sich  fürs Fliegen, studierte Störche und Möwen im Flug! Er war ein Tüftler und Begeisterter! Seinem Pioniergeist ist es zu verdanken, dass Menschen bis heute vom Fliegen begeistert sind.

So wie das Ehepaar Labudde. In Mecklenburg-Vorpommern gründete es vor drei Jahren die VIERWERK Manufaktur. In einer alten Fabrikhalle in Krugsdorf entstehen Ultraleichtflugzeuge, die sehr schön aussehen und offenbar auch „ultraleicht” zu fliegen sind!

Eine Produktion für die Deutsche Welle EUROMAXX

created by Basiliscus Production Berlin

Masterstudenten entwerfen Marketingkonzept.

Hochschule Wismar – Bereich Wirtschaft und Gestaltung

Abschlusspräsentation in der IHK Schwerin

37 Masterstudenten der Hochschule Wismar aus dem Bereich Wirtschaft und Gestaltung präsentierten gestern ihre Seminararbeit zum Thema Internationales Marketing.

Ziel war es, den sechs teilnehmenden Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen, ein Konzept über mögliche Messeaktivitäten vorzulegen und dieses durch ein 3D Messestand Modell abzurunden.
Die Teilnahme weiterer Projektpartner, wie die IHK Schwerin, der Germany Trade&Invest, der AUMA e.V. und des Ministerpräsidenten der Staatskanzlei Mecklenburg Vorpommern führten zu einem interessanten Austausch, wie die Idee „Made in MV“ weiter vorangetrieben werden kann. Nach der feierlichen Eröffnung der Abschlusspräsentation in der IHK Schwerin durch den Staatssekretär Dr. Frenzel, Prof. Dr. Feuerhake und weiteren interessanten Sprechern wurden die Ergebnisse der einzelnen Projektgruppen präsentiert, diskutiert und an das jeweilige Unternehmen überreicht.

VIERWERK ist mit der AEROLiTE 120 bereits zum vierten Mal auf der Aero in Friedrichshafen mit einem Stand vertreten. Hier lesen Sie den entsprechenden Blogbeitrag.

Die VIERWERK GmbH dankt dem Projekt-Team der Hochschule Wismar für die nette Zusammenarbeit und das innovative Konzept, sowie das interessante 3D Messestand Model, das uns zur weiteren Diskussion und Entwicklung überreicht wurde.

Zum Projektteam gehörten:

Wirtschaftswissenschafts-Team:
Sven Bulk
Marten Fehrmann
Katerina Partola
Christin Sorgenfrei

Design-Team:
Hazem Alsamman
Anja Gaedcke
Lara-Lynn Tigges


 

Ralf lernt leicht fliegen.

Flugschüler in der 120 Kilo Klasse

Ausbildung zur LL Lizenz (Leichte Luftsportgeräte)

Im Frühjahr 2015 fasste Ralf den Entschluss das Fliegen von der Pike auf zu lernen. Um seinen Traum vom Fliegen zu verwirklichen, suchte er sich einen Luftsportverein in seiner Nähe und trat in den Ultraleicht Verein Saar Pfalz e.V. ein. Seine Entscheidung, die Ausbildung mit seinem eigenen Flugzeug zu absolvieren stand von Anfang an fest.

Als leidenschaftlicher Windsurfer kam für ihn nur das offene Fliegen in Frage, weil er beim Fliegen die Elemente hautnah spüren möchte. Seiner Vorstellung vom freien Fliegen und das Vertrauen in die sicheren Eigenschaften der AEROLiTE 120 erleichterte  seine Entscheidung zum Kauf. Übrigens hatte er die AEROLiTE 120 noch nie vorher life gesehen hat!

Seine ersten Worte beim Probesitzen waren: „Hier habe ich mehr Platz als in einem geschlossenen Ultraleichtflugzeug.“ Ralf misst 1,92 m!
Ralf erhielt, wie alle anderen Kunden auch, eine gründliche Vertrautmachen und Einweisung bevor das Luftsportgerät übergeben wurde.

Flugschüler 120 Kilo Klasse

Nach ersten begeisterten Rollversuche,  schloß er seinen neuen Flieger sofort  ins Herz.  Jetzt ist er erst recht angespornt seine Ausbildung in der 120 kg Klasse (LL-Schein) zügig erfolgreich abzuschließen.
Bis dahin wird Ralf seine neue AEROLiTE 120, bis zum ersten Einsatz, in seiner Garage unterbringen.(Platzbedarf: L:4.0 m x B:2.0 m x H:1.80 m)

Wir danken Ralf für sein Vertrauen und wünschen ihm zu allererst einen erfolgreiche Ausbildung und dann viele, viele, schöne und genussvolle Flüge und glückliche Landungen.

Brandneue Edition.

AEROLiTE 120 Edition BOOSTER

VIERWERK kreiert eine neue Farbzusammenstellung für Sie.

Wir präsentieren die neuste  Edition. BOOSTER ist die neue Kreation für die AEROLiTE 120 aus dem Hause VIERWERK. Die trendige Farbkombination ist sofort lieferbar. Die Fertigstellung des Fliegers dauert, je nach Wahl des Motors und weiteren Ausstattungswünschen, zwischen 6 – 8 Wochen.

Die Edition `BOOSTER` wird aufgrund der Farbe seiner Radschuhe (tanbark) und Nase ein Unikat bleiben. Die Lackierung der Radschuhe war sehr aufwändig. Dennoch ist es uns gelungen, den exakten Farbton der Bespannung zu treffen. In der Kombination tanbark/schwarz sieht die AEROLiTE 120 sehr edel und wertig aus. Bitte beachten Sie, das es sich nicht um Neonfaben handelt. Der Braunton (tanbark) leuchtet wunderbar in der Sonne und ist auch von weitem sehr gut zu erkennen – ein besonderer Sicherheitsfaktor.

Alle Bespannungen die wir anbieten, sind lichtecht und halten die Farbbrillianz für viele viele Jahre. Auf Wunsch tragen wir einen zusätzlichen UV-Schutz auf.

Dem Kunden stehe insgesamt 14 verschiedene Farbkombinationen zur Verfügung. Mit dem passenden Zubehör lässt sich die AEROLiTE 120 weiter individualisieren. Es ist möglich, seine eigene Farbkomposition zusammenzustellen. Wir machen fast alles möglich.

 

 

 

 

 

Auch in diesem Jahr ein voller Erfolg.

AEROLiTE 120 auf der Aero 2016

Unser Motto auf der Aero: „Mit Sicherheit leicht fliegen.“

Die AEROLiTE 120 war das dritte Mal in Folge mit einem Stand auf der Aero 2016 in Friedrichshafen vertreten, diesmal unter dem Motto „Mit Sicherheit fliegen“ . Lebhaftes Interesse, gezielte Fragen und viel Anerkennung für Qualität und sorgfältige Verarbeitung haben uns gezeigt, dass wir mit der AEROLiTE 120 auf dem richtigen Weg sind.

Zuhause  angekommen liegen zwei Bestellungen auf dem Tisch. Wir rechnen mit weiteren Anfragen.

Viele Fragen zum Thema Ausbildung in der 120 kg Klasse

Viele Nachfragen erhielten wir zum Thema Ausbildung in der 120 Kilo Klasse. Wir arbeiten  bereits mit 6 Flugschulen/Vereine erfolgreich zusammen, einige bilden auf dem eigenen Schulflugzeug AEROLiTE 120 aus und bieten zusätzlich eine Umschulung zur 120 kg Klasse an. Es gibt weiteren Bedarf. Flugschulen und Vereine können gern Kontakt zu uns aufnehmen, wenn Sie zukünftig in der 120 Kilo Klasse ausbilden wollen.  Es gibt Kunden, die eine AEROLITE 120 als 120 kg UL bei uns kaufen und so den geforderten praktischen Prüfungsteil (Alleinflug auf dem Einsitzer) mit ihrem eigenen leichten Luftsportgerät, der AEROLiTE 120 absolvieren.

Die Frankfurter Allgemeine berichtete ebenfalls über uns. Interessant ist, dass  von einem starken Trend hin zur leichten, übersichtlichen und finanziell erschwinglichen Fliegerei berichtet wird. Bitte lesen Sie hier.

Wenn Sie keine Gelegenheit hatten, uns auf dem Messestand zu besuchen, können Sie sich hier den stylischen Messeflyer kostenlos herunterladen.


Kundenübergabe.

Gleitschirmpilot  holt seine AEROLiTE 120

Einweisung und Übergabe in der VIERWERK Manufaktur Krugsdorf

Für die Einweisung und Übergabe holte Volker begeistert seinen heißersehnten Flieger in Krugsdorf ab. Wolfgang Labudde, CEO von VIERWERK, ließ es sich wie immer nicht nehmen, die AEROLiTE 120 persönlich zu übergeben. Dabei ist eine gründliche Vertrautmachen und Einweisung ein wichtiger Bestandteil bei der Übergabe des Luftsportgerätes an den Kunden.

Zukünftig wird die niegelnagelneue AEROLiTE 120, Edition Greenbird, auf dem Flugplatz in Neustadt Glewe (EDAN) stationiert sein. Am 01.05.16 ist auf dem Flugplatz  Tag der offenen Tür (weitere Infos siehe Kalender). Es besteht die Möglichkeit, die AEROLiTE 120 ausführlich zu begutachten und bei gutem Wetter auch fliegen zu sehen.

Wir danken Volker für sein Vertrauen und wünschen ihm viele viele schöne und genussvolle Flüge und glückliche Landungen.

Das leichte Fliegen lernen.

Luftsportgerät (LL) fliegen lernen

Ausbildung oder Umschulung – 120 kg Klasse (LL Lizenz)

Ein leichtes Luftsportgerät (LL), wie die AEROLiTE 120, einfach fliegen lernen, warum nicht. Die Flugschule Propellermann in Taucha bietet nicht nur die komplette Ausbildung in der 120 Kilo Klasse auf der AEROLiTE 120 an, sondern schult mit großem Sachverstand und Engagement jeden interessierten UL-Piloten auf die leichte LL Klasse um. Ronny Schäfer kommt aus der UL Szene und liebt als passionierter Gleitschirmpilot die Flugeigenschaften der AEROLiTE 120. Auf der einen Seite genießt man die Auseinandersetzung mit den Elementen, andererseits sitzt man bequem und geschützt in seinem 120 gk UL mit effektivem Windabweiser.

UL Lizenz erweitern

Eine gültige UL Lizenz  kann für kleines Geld vom DAeC oder DULV auf die sogenannte 120 Kilo Klasse erweitert werden und ist lebenslang gültig. Hier finden Sie nähere Informationen zur Ausbildung.

Was macht die 120 klg Klasse so attraktiv

Keine andere Art des Fliegens bietet so viele Freiheiten. Es gilt das Prinzip „Eigenverantwortung statt behördliche Auflagen“. Folgende, sonst übliche behördliche Verordnungen, fallen komplett weg:

1. Ein Luftsportgerät (motorisierter Dreiachser) in der 120 kg Klasse benötigt keine Verkehrszulassung, sofern das Leergewicht höchstens 120 kg beträgt. Die AEROLiTE 120 kann beim DULV und DAeC als leichtes Luftsportgerät eingetragen werden.
2. Es besteht keine Kennzeichenpflicht. Das Kennzeichen kann aber beantragt und angebracht werden.
3. Es besteht keine verpflichtende Jahresnachprüfung. Der Halter ist ohne Einschränkung selbst für die Lufttüchtigkeit verantwortlich.
4. Die Piloten-Lizenz wird zeitlich unbefristet erteilt.
5. Es ist kein gültiges Medical erforderlich, weder um die Gültigkeit der Lizenz zu erlangen und diese zu erhalten. Das bedeutet für den einen oder anderen Piloten die sichere Verlängerung des Flugvergnügens.

Alle weiteren Infos und Terminabsprache zur Schulung/Umschulung oder Probeflug gibt es bei:

Ronny Schäfer
Inhaber des X-RAY Flugsportzentrum Leipzig
Ausbildungsleiter, Fluglehrer, Prüfungsrat
Kontakt
info@propellermann.de
Telefon: +49 34298 139695

VIERWERK Manufaktur – Saisonauftakt der AEROLiTE 120

Die VIERWERK Manufaktur Krugsdorf fertigt die AEROLiTE 120. Rechtzeitig zum Saisonstart ist die Fertigungshalle mit fünf gleichzeitig fertig gewordenen 120 kg Uls voll ausgelastet. Die bunten Spassflieger sind abholbereit. Die neuen Besitzer können es kaum erwarten, endlich mit ihrer eigenen, unverwechselbaren AEROLiTE 120 in die Luft zu kommen. Die verschiedenen Editionen finden quer durch die Republik ihr neues zu Hause, wie Neustadt-Glewe (EDAN), Pirmasens (EDRP), Kulmbach (EDQK) und wahrscheinlich Nähe Frankfurt.
Die Edition Aperolo ist unser Werksflieger und bleibt uns vorerst erhalten. Wir freuen uns jederzeit über einen Besuch in unserer 600 qm großen Halle. Bitte vorher anrufen, damit wir uns Zeit für sie nehmen können.

Wenn Sie ihre eigene Farbzusammenstellung wünschen, sprechen Sie uns an, wir finden die Edition, die zu Ihnen passt.